Antersasc-Alm, Pro&Contra

Die Videos zur Diskussionssendung Pro&Contra vom 03. Mai, mit Michil Costa und Reinhold Messner über die Erschließund der Antersasc-Alm: HIER!

Un pensiero su “Antersasc-Alm, Pro&Contra

  1. K.R.

    Sehr geehrter Herr Costa!
    Ich möchte vorausschicken, daß ich ein großer Bergfreund von Reinhold Messner bin und aus diesem Grund nicht genannt werden möchte. Stehe heute noch immer in guter Verbindung, weil ich bewußt sein Bergsteigerleben von dem eines Politikers trennen will.
    Weil ich die Sendung “Pro und Contra” von Euch Beiden gesehen habe und ich mich nicht mit seinen Äußerungen identifizieren kann, möchte ich Ihnen “seinen Wandel” mit einem Zeitungsbericht vom 31.Jänner 1998 Nr. 25 belegen. Es ist leider so, dass er die erhaltene Unterstützung von seiten der Landesregierung, vor allem von LH Durnwalder, “entschädigen” muss, indem er jene Haltung einnimmt und sich dementsprechend äußert, wie seine Dankbarkeit es befiehlt. Kurz gesagt: er muss der Stimme seines Herrn folgen!

    Hier schreibe ich die obgenannten Absätze teilweise von der Zeitung ab:

    Zur Einführung: “Die noch unerschlossene Berglandschaft ist in Gefahr, zu einem großen Freizeitpark verwandelt zu werden, in dem die natürlichen Gefahren ausgeschaltet werden. Damit droht dem Bergsteigen all das genommen zu werden, was bisher seine Faszination ausgemacht hat” warnte Reinhold Messner die Bergführer.

    Absatz Gegen Übererschließung: Er forderte sie auf, sich gegen Übererschließung und Absicherungstendenzen in Südtirol einzusetzen, um den Reiz der Südtrioler Bergwelt zu erhalten……..Obwohl nicht neu, hat Messner seine Vorstellungen zu einem umfassenden Schutz der Bergwelt mit seinem Buch “Berg Heil – Heile Berge” neu akzentruiert und mit bisher unerreichbarer Schärfe vorgetragen.

    Absatz Vorbauen für Zukunft: Der vorbehaltlose Schutz der Hochgebirge sei eines der wichtigsten Anliegen, so Messner – in den nächsten Jahren und Jahrzehnten würden diese Naturräume für Südtirols Tourismus die größten Früchte tragen. Die Bergführer müßten sich mit neuen Werbestrategieen und der Erlernung des Englischen auf neue Chancen durch neue Gäste rechtzeitig einstellen.

    Kommentar: R. Messner, der Schutz der Bergwelt und Südtirols Tourismus:
    Wo immer R. Messner auftritt, polarisiert er, erfährt er Zuspruch oder Ablehnung. Mit seinen Thesen zum Schutz der Alpen ………………..In Natz hat Messner zu einem vorbehaltlosen Schutz der Bergwelt aufgefordert. Das hat Messner zwar immer schon getan, aber seine Deutlichkeit und sein Einsatz dafür haben zugenommen. Das ist gut so. Messners Thesen haben bislang in unseren Nachbarländern mehr Denkanregungen ausgelöst als in Südtirol. Entgegen allen Lippenbekenntnissen Südtiroler Obrigkeiten läuft dieses Land Gefahr, zubetoniert und bis in die Höhenlagen verbaut zu werden. Als Schlußpunkt einer ungehemmten Erschließung befürchtet Mesnner die totale Absicherung der Berge. ……………Messners Sorge um die Bergwelt Südtirols entspringt entgegen allen Verdächtigungen keinem Eigennutz, sondern einer tiefen Zuneigung für dieses Land. ………… Bevor es zu spät ist für Südtirols letzte Naturlandschaften, und damit das Zukunftskapital des Südtiroler Tourismus…

    Dazu braucht es keine Worte mehr!

    Es grüßt Sie mit Respekt: K.R.

Lascia un commento

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...