Gemeinwohlökonomie: Christian Felber in Bruneck zu Gast

Unser kapitalistisches System leckt an allen Seiten. Unendliches Wachstum ist eine schlechte Utopie. Wer immer nur wächst, wird dabei krank. Der Unterschied zwischen den Superreichen und den Armen dieser Erde war noch nie so groß wie heute. Und es ist klar: Wir brauchen dringend einen Paradigmenwechsel. Christian Felber, der Begründer der Gemeinwohlökonomie wird in Bruneck über eine konkrete ALternative zum aktuellen Wirtschaftssystem sprechen:

Christian Felber in Bruneck
am 13. Oktober um 20:00 Uhrim Michael-Pacher-Haus

Felber

Am 17. September hat der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) in seiner Plenartagung die Initiativstellungnahme zur Gemeinwohl-Ökonomie mit einer Mehrheit von 86% der Stimmen angenommen. Das positive Abstimmungsergebnis stellt eine klare Aufforderung an die Europäische Kommission dar: Im Rahmen der neuen EU-Strategie für soziale Verantwortung sollen Unternehmen für den Nachweis höherer ethischer Leistungen zukünftig belohnt werden.

GWÖ-Inspiration

Noch ist unsere Welt zu retten. Zwar braucht es Mut,  den ersten Schritt zu tun, und was wir nicht wagen, scheint uns unerreichbar. Aber denken wir miteinander über das Gemeinwohl nach, spüren wir neue Kraft und Zuversicht, lassen wir uns davon inspirieren. Es wird uns vorkommen, als würden wir unsere Mundus Mirabilis von der lichten Höhe eines Dolomitengipfels aus betrachten.
Von dort oben ist es ganz leicht, das Mondlicht zu bewundern. Schlimmstenfalls verliert sich unser Blick im Sternenhimmel.
michil

Infoabend: Die Gemeinwohlökonomie
am 01.09.2015
von 18 bis 20 Uhr
HGV Sitz in Bozen
Hier das Programm: Einladung Infoabend GWÖ

Workshop-Reihe zur Erstellung der Gemeinwohl-Bilanz, Herbst 2015:
hier das Programm: GWÖ-WS-Reihe_Tourismus-Herbst_2015_def

gemeinwohl

Think more about! Milano.

L’ECONOMIA A MISURA D’UOMO
sabato, 09 novembre dalle 09:00
Centro Congressi Fondazione Cariplo, Milano

con Christian Felber, l’ideatore dell'”Economia del Bene Comune

TMA_Milano_depliant[2]-doppia pagina

Il convegno riunisce esponenti di spicco del mondo dell’economia, della cooperazione, delle scienze psicologiche e sociali attorno ad una possibile human economiy basata sulla consapevolezza, sulla comprensione e sul coraggio di includere la dimensione della solidarietà e della condivisione. Un processo di umanizzazione dell’economia, che ove applicato ha saputo indicare una via d’uscita dalla dominante razionalità della cieca competizione economica verso modi di vivere e di lavorare più sani. Anch’io avrò la gioia di esserci: 
ore 14:30: Esperienze di economia a misura d’uomo

  • Organizzazione circolare in un’azienda padronale, Hans-Peter Dejakum, Loacker
  • La trasformazione di un’azienda, Michil Costa, Hotel La Perla

Per ulteriori informazioni scarica il depliant qui: TMA_Milano_depliant.
La partecipazione è aperta a tutti: economiaumanista.eventbrite.it

TMA_Milano_programma

Gemeinwohl-Ökonomie ist nicht nur Poesie…!

Botschafter_GWÖ

Denken wir miteinander über das Gemeinwohl nach, werden wir uns in einen anderen Zustand versetzt fühlen. Wir werden frei sein von den niederen Sorgen des Alltags, werden neue Kraft und Zuversicht in uns spüren, uns tief bereichert fühlen. Es wird uns sein, als würden wir unseren Mundus mirabilis hoch oben von einem Dolomiten-Gipfel aus betrachten. Von dort oben ist es leichter, das Mondlicht zu bewundern. Schlimmstenfalls verliert sich unser Blick im Sternenhimmel.
Gemeinwohl-Ökonomie ist aber nicht nur Poesie. Die Gemeinwohl-Ökonomie öffnet unsere Herzen und pflanzt Samen des Wachstums. Samen von Kultur und Schönheit.

michil costa

Unsere 4 Kandidaten und die GWÖ

Dienstag, am 08. Oktober 2013
um 20:00 Uhr, Kolpinghaus Bozen

GWÖ – Gemeinwohlökonomie?!
*Christian Felber in Diskussion mit den vier Haupt-Kandidaten an den Landtagswahlen

Südtirol ist bereits heute in vielen Bereichen eine Vorzeigeregion Europas und hat bei verschiedenen Themen eine besondere Tradition. So unter anderem im Genossenschaftswesen, letzthin auch im Bereich der Gemeinwohlökonomie, wo sicher bereits mehrere Unternehmen und Gemeinden Südtirols dazu ausgesprochen haben.

*Christian Felber ist Autor des Buches “Die Gemeinwohl-Ökonomie – Das Wirtschaftsmodell der Zukunf”, und derjenige, der das Wort “Gemeinwohl-Ökonomie” geprägt hat.

www.gemeinwohl-oekonomie.org