Harzblut

Sextner Raubbau der natur

An einem Samstag Nachmittag sind die Bagger aufgefahren, in Sexten. An einem Wochenende, wenn die Gerichte geschlossen sind, werden von Liftbetreibern mit Motorsägen und Baggern vollendete Tatsachen geschaffen. Diese Vorgangsweise ist nicht nur moralisch fragwürdig, die kommenden Tage werden zeigen, ob es auch juristische Konsequenzen gibt.

(…) Erst wenn der letzte Baum gerodet (…) ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann… weiterlesen auf salto.bz

Verbindung Helm/Rotwand

Trotz des Baustopps, der bis zum Urteil des Verwaltungsgerichts Bozen – Gerichtstermin 04. Dezember 2013 – vorgesehen ist, kündigt die Sextner Dolomiten AG den Baubeginn der neuen projektierten Skianlagen für September 2013 an.
„In erster Linie geht es darum, die Pläne der Skilobby von Sexten zu stoppen,  die den Zusammenschluss von Helm und Rotwand ohne Rücksicht auf die einzigartige Naturlandschaft vorantreibt, bereits den Baubeginn angekündigt hat und mit der finanziellen Unterstützung Seitens des LR Widmann prahlt”, Eva Klotz schließt sich so der Forderungen der Sextner Umweltkämpfer an.
Lese die Pressemitteilung der Bürgerliste Sexten HIER!