“Chi vuole muovere il mondo prima muova se stesso” – Socrate-

think more about

2014

Giornate della Sostenibilità

15  – 17 Maggio

Programma

Segnalibro_17_retro

Wenn alles nach Programm verläuft

blumen_maennchen

„Wie wird das Wetter?“, lautet die Frage, die mir die Gäste besonders oft stellen. Ebenso häufig antworte ich, dass ich keine Ahnung habe. Es ist die Wahrheit: Das Wetter zu kennen, bedeutet mir nichts. Doch aus Pflichtgefühl sehe ich mir gelegentlich die Wettervorhersage an. Vor ein paar Tagen wurden da (nochmal) 30-50 cm Schneefall angesagt. Doch zwischen den zwar großen, aber harmlosen Wolken spitzte am Schluss nur die Sonne hervor. Und die Weide hier vor meinem Bürofenster trieb bereits die ersten Knospen. „Moment mal, war denn nicht Schnee angekündigt?“, fragte ich mich. Wir gewöhnliche Sterbliche fühlten uns an diesem Tag völlig aus dem Konzept gebracht – die Vorhersage hatte nicht gestimmt; verwirrt und durcheinander fühlten wir uns, fast schon verstört. Eine falsche Vorhersage löst beinahe schon einen Kurzschluss aus. Aldo Leopold, der Pionier des wissenschaftlich begründeten Umweltschutzes, sagte: „Der normale Bürger glaubt, die Wissenschaft wüsste, was den Mechanismus der Gemeinschaft zum Funktionieren bringt; der Wissenschaftler dagegen ist im gleichen Maße davon überzeugt, es nicht zu wissen.“ Natürlich irren sich auch Wissenschaftler!  Continua a leggere “Wenn alles nach Programm verläuft”

BENKO “MONSTRE”? NO, GRAZIE

Possiamo anche esserne attratti, ma l’essere umano non è mosso solo da logiche puramente economiche. Parole d’ordine come crescita e sviluppo hanno fatto del profitto una tirannia; produttività e redditività portano sempre di più ad un’atomizzazione dell’individuo. Valutare tutto in termini quantitativi, materialistici è una logica figlia dell’ignoranza, perché ci fa perdere di vista valori altrettanto importanti quali la solidarietà, lo spirito di comunità, il dialogo. Una deriva che spesso sfocia nel disagio sociale.

Continua a leggere “BENKO “MONSTRE”? NO, GRAZIE”